Blasmusik, Gegrilltes und Kinderspiele am Vatertag

 

Das Blasorchester Siebenbürgen – Drabenderhöhe e. V. veranstaltete am Vatertag, Donnerstag, der 25.05.2017, erstmals ein Familienpicknick im Park im Nösnerland in Drabenderhöhe.

Bereits gegen neun Uhr trafen sich die Musiker des Orchesters um die letzten Vorbereitungen für einen gelungenen Tag im Park zu treffen. Gemeinsam wurden Bierzeltgarnituren auf- und eine kleine Bühne für die Musiker zusammengestellt, verschiedene Stationen mit Kinderspielen vorbereitet und natürlich Getränke kalt gestellt und der Grill angefeuert.

 

Im Altenheim und gegenüber der Sparkasse machten die Musiker Station, um mit einigen flotten Märschen die Bewohner in den Tag einzustimmen.

Im Park angekommen, begrüßte der 1. Vorsitzende Andreas Bodendorfer die ersten Gäste und wünschte allen einen schönen Tag, gute Gespräche und ein gemütliches Beisammensein.

Schnell füllt sich der Park mit zahlreichen Besuchern – angezogen von den Klängen des Blasorchesters, das zunächst in großer Besetzung bis zur Mittagspause spielte. Die ein oder andere Träne konnten sich die Besucher bei den Klängen zu „Rote Rosen“ nicht verkneifen, bei dem auch kräftig mitgesungen wurde. Michael Schumachers als Dirigent des Blasorchesters setzte dieses bekannte Volkslied der Siebenbürger erstmals für Blasorchester und hat damit anscheinend den Nerv des Publikums getroffen. „Von euch gespielt klingt es sogar besser als gesungen“,  so einer der Besucher. Nach einer kurzen Stärkung mit Getränken und Gegrilltem für die Musiker, gab es dann eine Premiere. Erstmals präsentierte sich das Blasorchester in seiner „Egerländer Besetzung“, um „einen Teil des Gesamtorchesters musikalisch zu entlasten und in die Arbeit einzubinden“, so Andreas Bodendorfer. Auch in dieser Form begeisterten die Musiker ihr Publikum und animierten die Gäste zum Mitsingen bei bekannten Liedern der Schlager- und Blasmusikszene. Auch für die Unterhaltung der Kinder war mit einem Schwungtusch, verschiedenen Bewegungsspielen, Kinderschminken und einer Instrumentenwerkstatt, in der die Kinder verschiedene Instrumente ausprobieren konnten, gesorgt.

Bis 16:30 Uhr erfreute die Egerländer Besetzung des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe sein Publikum. Am Ende des Tages konnten die Musiker auf einen rundum gelungenen Tag zurückblicken, der in den nächsten Jahren sicherlich zum fest Bestandteil des Jahresprogramms des Orchesters gehören wird.

 

Stephanie Schoger