Seit etwas über einem Jahr werden wir nun von Michael Schumachers dirigiert - ein Vollblutmusiker mit vielen Facetten! Wusstet ihr z.B. dass er Konditor ist?? Wir staunten nicht schlecht - übrigens wartet das Orchester immer noch auf einen Kuchen!!

Lassen wir unseren Dirigent doch selbst zu Wort kommen:

Michael Schumachers


Ich wurde 1987 in Weilheim in Oberbayern geboren und begann die Ausbildung an der Klarinette unter anderem bei Karl Edelmann (Leiter der Altbairischen Blasmusik) im Alter von 6 Jahren. Neben der Lehre zum Konditor, wuchs ich musikalisch in verschiedensten Musikvereinen u.a. im Musikverein Dießen am Ammersee heran, bis ich 2005 ins Luftwaffenmusikkorps 1 München/Neubiberg als Wehrdienstleistender eintrat. 2006 übernahm ich die musikalische Leitung des Jugendblasorchester Schönau bei Rosenheim und gründete 2007 zusammen mit Frank Winkler die Musikkapelle „Altbairische Dorfmusikanten“ mit dem Schwerpunkt der traditionellen bayrischen Blasmusik. Von 2009 bis 2016 studierte ich neben der militärischen Verwendung als Zeitsoldat im Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr, an der Robert-Schumann Hochschule für Musik im Hauptfach Bb-Klarinette bei Andreas Reinhardt, im Nebenfach Eb-Klarinette bei Ralf Ludwig und Ekkehard Feldmann, sowie im Wahlmodul Dirigat bei Eckhart Wycik. Während des Musikstudiums war ich zuerst im Wehrbereichsmusikkorps III Erfurt tätig. Seit August 2014 bin ich nun Mitglied im Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg, dem repräsentativen Konzertorchester der Bundeswehr. Im selbigen Jahr durfte ich als Klarinettist mit der Musikkapelle „Brauhaus Musikanten“ unter der Leitung von Wolfgang Wagner den Titel „Europameister der Böhmisch-Mährischen Blasmusik“ entgegen nehmen. Seit Juni 2016 bin ich frischgebackener Berufssoldat und musikalischer Leiter des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe. Neben der Tätigkeit als Dirigent, arbeite ich als Dozent, Komponist und Arrangeur. Weitere musikalische Erfahrungen konnte ich in Namhaften Besetzungen wie „Bernd Wolf und die Neuen Egerländer Musikanten“, „Die Egerländer Rebellen“ oder im „Symphonischen Blasorchester NRW“ sammeln.
Als ich im Jahr 2016 die Ausschreibung des Dirigentenposten des Blasorchesters lass, war mir noch nicht bewusst, welche Aufgaben mich erwarten würden. Das ich diese neue Herausforderung annehmen will, wurde mir aber sofort am Tag des Probedirigat`s klar. Nach den ersten Takten, mit dem noch fremden Orchester, war jedoch sofort eine Verbindung zwischen Musikern/innen und Dirigent zu spüren, welche einen so großen Spaß auslöste, dass es das Größte war miteinander zu arbeiten und Musik zu machen. Umso mehr freute ich mich, das kurze Zeit später auch die Wahl auf mich fiel.
Natürlich trafen durch die Sibi und den Bayern Welten aufeinander, wo jedoch schnell große Gemeinsamkeiten gefunden wurden und man feststellte, soweit liegt man vom Charakter gar nicht auseinander. Alleine die Liebe zur böhmischen Blasmusik beider Seiten, tat hier sein übriges dazu.

 

Please publish modules in offcanvas position.